Information

Sehr geehrte Damen und Herren,

in unserer modernen Dienstleistungsgesellschaft nimmt der/die qualifizierte Omnibusfahrer/in im Linien- und Reiseverkehr eine herausragende Rolle ein.

Der/die Omnibusfahrer/in trägt eine hohe Verantwortung für die ihm anvertrauten Fahrgäste. Die Ziele unserer Aus- und Weiterbildung sind deshalb:
Beherrschen der Fahrtechnik, defensives und wirtschaftliches Fahren, rücksichtsvolles und
partnerschaftliches Verhalten im Straßenverkehr, sowie besonnenes und freundliches Verhalten gegenüber den Fahrgästen. Diese genannten Schwerpunkte sind auch das Grundfundament eines erfolgreichen Unternehmens.

Ab dem 10.09.2008 beginnt ein neues Zeitalter bei der Aus- und Weiterbildung zum/zur Omnibusfahrer/-in in der EU.

Es reicht dann nicht mehr aus, dass man den normalen Omnibusführerschein der Klassen D oder DE erwerben muss, sondern es kommt noch eine zusätzliche, beschleunigte Grundqualifikation von 140 Stunden dazu, die mit einer theoretischen Prüfung bei der IHK verpflichtend abgelegt werden muss.

Dies wird den Busbetrieben in Zukunft sehr viel Geld kosten. Nutzen Sie deshalb noch die Möglichkeit der einfachen Ausbildung bis zum 09.09.2008 in unserer Omnibusfahrschule, denn wer rechtzeitig ausgebildet ist, kann viel Geld sparen.

Unsere Fahrschule hat sich schwerpunktmäßig auf die Aus- und Weiterbildung zum/zur Omnibusfahrer/in der Klassen D und DE spezialisiert, denn wir wissen genau, welche Anforderungen an das Fahrpersonal gestellt werden. Nach den neuen EU-Ausbildungsrichtlinien ist es sogar möglich, dass im Rahmen einer Berufsausbildung der Führerschein auch unter 20 Jahren erworben werden kann.

Unser Fahrlehrer, Herr Josef Schludt, wird Sie über unser Ausbildungsprogramm, sowie über Finanzierungsmöglichkeiten ausführlich informieren und wird selbstverständlich Ihre Fragen bezüglich der beruflichen Aus- und Weiterbildung gerne beantworten.

Mit freundlichen Grüßen aus Hafenlohr